Der alte Bergwerkstollen

 

Laut meiner Recherche handelt es sich bei diesem Objekt um einen in einem Steinbruch in die Wand getriebenen Stollen, der im letzten Weltkrieg zum Dombunker ausgebaut und auch als solcher benutzt wurde. In diesem Dombunker wurde ein Eisenbahngeschütz mit einer 24-cm-Kanone untergestellt. Der Steinbruch existiert heute nicht mehr und ist als solcher auch kaum noch zu erkennen. Das Gelände wird komplett anderweitig genutzt, nur die nebenan verlaufende Bahnlinie ist auch heute noch in Betrieb.

Zur Fotogalerie