Der Felsenkeller

Auf dem Sandsteinsturz über dem Eingang ist der Name Joh. Klein eingemeißelt. Johannes Klein (1808-1878) war Wirt und Hufschmied. 1830 gründete Klein eine Brauerei. Er besaß einige Grundstücke und auf einem davon ließ er ca. 1835 einen Felsenkeller in den Berg treiben, den er als Kühlkeller für die Lagerung seiner Bierfässer nutzte. 1867 verkaufte Johannes Klein seine Brauerei, die später als Brauerei Schwelm weltbekannt wurde. Die Schwelmer Brauerei existiert seit 2011 nicht mehr, wohl aber der Felsenkeller, der auch im Zweiten Weltkrieg als Luftschutzkeller für die nahe gelegene Schule diente und nach dem Krieg verschlossen wurde.

Heute hatten wir das große Glück, den passenden Schlüssel für diesen uralten und sehr gut erhaltenen Felsenkeller in der Tasche zu haben. Dieser ehemalige Bierkeller ist sehr gut erhalten – weder vermüllt, noch beschmiert … und damit das auch in Zukunft so bleibt, haben wir ihn beim Verlassen natürlich wieder ordentlich verschlossen. Besondere Beachtung beim Betrachten der Fotos verdient der schöne, gemauerte Ofen.

Zur Bildergalerie