Die Heilenbecker Höhle

 

Die Heilenbecker Höhle, mit eine der schönsten Höhlen Deutschlands, ist eine Großhöhle im Ennepe-Ruhr-Kreis und wurde 1983 durch den Arbeitskreis Kluterthöhle entdeckt und bis 1985 auf eine Länge von 3970 Meter vermessen. Durch die recht späte Entdeckung konnte die Höhle durch modernes Naturschutzrecht und Sicherung des Eingangs vor dem sehr verbreiteten Diebstahl der Tropfsteine und anderer Sinterformationen sowie vor Verschmutzungen geschützt werden. In sechs Metern Tiefe bietet sich in der nicht öffentlich zugänglichen Höhle dem Forschenden ein einmaliges Naturschauspiel: Unterirdische Seen, Kristallbecken, Säulenhallen, Tropfsteine und auch Fledermäuse.

 

Zur Fotogalerie I

Zur Fotogalerie II